Standort Flugfeld

Durch die zentrale Lage zwischen Böblingen und Sindelfingen ist das Flugfeld ein idealer Standort für den Klinikneubau, um eine wohnortnahe Versorgung für die Menschen im Landkreis zu garantieren. Die gute Anbindung an das Straßennetz und die direkte Nähe zum Bahnhof Böblingen mit ÖPNV-Anschluss erlaubt außerdem Besuchern, Patienten und Mitarbeitern das Flugfeldklinikum schnell und unkompliziert zu erreichen.

Insgesamt waren elf Standorte für das neue Klinikum untersucht worden. Darin eingeflossen waren Vorschläge aus einer Bürgerinformationsveranstaltung. Die Auswahl der Kriterien richtete sich nach den aktuellen Anforderungen an ein modernes Krankenhaus. So hat beispielsweise die Tatsache, dass Patienten dank der medizinischen Fortschritte immer öfter ambulant behandelt werden oder nur wenige Tage im Krankenhaus bleiben, Einfluss auf die Relevanz der Kriterien.

Der Standort auf dem Flugfeld hat sich in der Untersuchung gegenüber den Alternativen durchgesetzt und in allen untersuchten Kategorien Lage, Erschließung und Grundstück überzeugt:

So ermöglicht die zentrale Lage eine wohnortnahe Versorgung für die Bewohner im Landkreis.

Inzwischen hat sich das Flugfeld unter anderem zum medizinischen Dienstleistungszentrum entwickelt. Die Ansiedlung des Flugfeldklinikums komplettiert das bestehende Gesundheitsangebot auf dem Flugfeld, wo sich Einrichtungen wie ein Senioren- und Pflegezentrum oder das Gesundheitszentrum Medicum etabliert haben.

Durch die Ansiedelung des Flugfeldklinikums in unmittelbarerer Nachbarschaft kann das bestehende Gesundheitsangebot komplettiert und die Fläche optimal genutzt werden, um dem wichtigen Versorgungsauftrag für die Region gerecht zu werden

Der Standort erfüllt auch alle Anforderungen der oft diskutierten Kriterien Luftqualität und Schall: Aus schalltechnischer Sicht ist der Standort grundsätzlich geeignet, um das geplante Flugfeldklinikum zu betreiben. Bei der Prüfung wurden verschiedene Lärmarten berücksichtigt (Verkehrslärm, Da Autobahn, Bundesstraße und weitere Straßen innerhalb des Stadtteils zu hören sind, müssen zwar städtebaulich und planerisch Vorsorge getroffen bzw. für entsprechenden Schallschutz gesorgt werden, dies bereitet technisch jedoch keine größeren Schwierigkeiten. Wie überzeugende Lösungen für das Flugfeldklinikum aussehen, um Lärmemissionen und Lärmimmissionen entgegenzuwirken, haben die Ergebnisse des städtebaulichen Ideenwettbewerbs bereits gezeigt. Hinsichtlich der Luftqualität zeigte die Analyse, dass aufgrund der vorliegenden Erkenntnisse zur lufthygienischen Belastungssituation sich keine Bedenken im Hinblick auf den Betrieb des geplanten Flugfeldklinikums ergeben, im Gegenteil, die Grenzwerte werden sogar unterschritten.

Die gute Erschließung (Anbindung an das Straßennetz und die direkte Nähe zum Bahnhof Böblingen) erlaubt außerdem Besuchern, Patienten und Mitarbeitern das Klinikum schnell und unkompliziert zu erreichen.

Durch die Lage nahe Autobahn und Bundesstraße ist das neue Klinikum für die Anfahrt mit dem Auto aus den verschiedenen Teilen des Landkreises ideal angebunden. Auch die Güterver- und –entsorgungs-transporte und die besonders zeitkritische Erreichbarkeit für den Rettungswagen und den Hubschrauber können gewährleistet werden. Die Nähe zum Bahnhof Böblingen mit Anschlüssen an das regionale Zug- und S-Bahn-Netz und Busverbindungen zum Flugfeldklinikum ermöglichen außerdem eine unkomplizierte Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Das Grundstück bietet genug Platz um alle Funktionen des künftigen Klinikums an einem Standort zur Verfügung zu stellen

Mit einer Fläche von rund 50.ooo m² ist das Areal ausreichend groß, um die ca. 54.000 m² Nutzfläche des geplanten Klinikums unterzubringen. Dies wurde im städtebaulichen Ideenwettbewerb noch einmal bestätigt. Auch hinsichtlich der baurechtlichen Bedingungen und planerischen Vorgaben ist das Grundstück bestens für einen Klinikneubau geeignet.

Das ausführliche Gutachten von Juli 2013, das auch der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, finden Sie als Download an diesen Artikel angehängt.

Weitere Informationen zum Standort Flugfeld finden Sie auch auf der Homepage des Zweckverband Flugfeld unter www.flugfeld.info.